Artikel: Wettbewerbsrecht

Psychologe (FH)

  • 16. September 2016

Die Beklagte bietet berufsbegleitende Weiterbildungen an, welche den Teilnehmern den Abschluss Betriebs-, Organisations- oder Kommunikationspsychologen (FH) verleihen. Die Klägerin, ein Verein von Psychologen, sah hierin unzulässige Werbung, da der Titel „Psychologe“ nur mit dem entsprechenden Hochschulstudium verliehen werden kann. Das…

Vor der OP ist nach der OP

  • 27. Juni 2016

Eine Klinik bewarb Schönheitsoperationen auf ihrer Website unter anderem mit Bildern von Patienten, welche diese jeweils vor und nach den OPs zeigten. Hierin liege, so bereits die Vorinstanz, ein Verstoß gegen § 11 Absatz 1 Satz 3 HWG . Nach dieser…

Wolken sind im Himmel

  • 12. Mai 2015

Haben Sie schon einmal „Sky“ und „Skype“ verwechselt? Nein? Dann sind Sie nach Ansicht des Eu-Gerichts cleverer, als es von einem Verbraucher zu erwarten ist. Der britische Fernsehsender „Sky“, sah eine Verwechslungsgefahr zum Internet-Telefonanbieter „Skype“. Da „Sky“ die älteren Rechte besitzt, wollten…

Schockieren verboten

  • 26. März 2015

Ein Rechtsanwalt war wohl die typische Werbung in der Jurisprudenz leid. Daher griff er, um sich von der grauen Masse abzuheben, zu drastischeren Mitteln. Er ließ Tassen mit Bildern bedrucken, die unter anderem eine durchgestrichene Frau zeigten, die auf das nackte…