• Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir stehen Ihnen zur Seite.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir unterstützen Sie.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir haben für Ihre Probleme eine Lösung.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir kümmern uns um Sie.

Herzlich willkommen bei den Rechtsanwälten und Fachanwälten
Baumann & Kollegen.

Die Kanzlei wurde 1991 von Herrn Rechtsanwalt Richard Baumann gegründet. Um den immer höher werdenden Anforderungen hinsichtlich der professionellen Beratung und Vertretung auf allen Rechtsgebieten gewachsen zu sein, wurde die Anzahl der Mitarbeiter im Laufe der Jahre stetig erweitert. Aus den Anforderungen arbeitsrechtlicher Mandate heraus entstand in der Kanzlei ein spezifisches Beratungsangebot. Das Anwaltskollegium verbindet kompetentes Know-how mit weiteren Schwerpunkten im Miet- und Wohnungseigentumsrecht / Immobilienrecht,

Wirtschaftsrecht (Handels- & Gesellschaftsrecht /gewerblicher Rechtsschutz & Recht des geistigen Eigentums), privaten Baurecht, Erbrecht, Vertragsrecht & allgemeinen Zivilrecht, Strafrecht & Recht der Ordnungswidrigkeiten, im Verkehrsrecht sowie im Familienrecht. Mit umfassender Sachkompetenz betreut die Kanzlei die Projekte ihrer Mandanten bereits in der Planungsphase. In unserer Kanzlei finden die Rechtssuchenden kompetente fachanwaltliche Beratung. Wir bieten unseren Mandanten zeitgemäße, praxisorientierte und umfassende Rechtsberatung.

Unsere Stärken sind eine persönliche, an den rechtlichen und wirtschaftlichen Bedürfnissen und Interessen unserer Mandanten orientierte Beratung sowie eine effiziente Prozessführung. Ein wesentliches Mittel ist dabei die ständige Fort- und Weiterbildung unserer Rechtsanwälte als auch unserer Rechtsanwaltsfachangestellten. Der Rechtssuchende profitiert insbesondere auch von der weitreichenden Vernetzung unseres Anwaltskollegiums und dessen stark teamorientierter Lösungsfindung bei gebietsübergreifend / interdisziplinär verzahnten Sachverhalten.

Aktuelle Rechtsprechung

Gesetzeslücke „Gaffen“
  • 24. Juni 2016

So genannte „Gaffer“ oder Sensationstouristen sind schwer zu verstehende Menschen. Sie blockieren bei Unfällen und ähnlichem den Weg für Rettungskräfte, um einen Blick auf das Leiden der Opfer zu erhaschen. Die Länderkammer will nun einen eigenen Straftatbestand für dieses Verhalten…

Das Gold der Braut
  • 22. Juni 2016

Bei einer türkischen Hochzeit wird der Braut traditionell Goldschmuck überreicht. So geschah es auch auf der Hochzeit der Klägerin in der Türkei. Wieder in Deutschland angekommen, verkaufte der frisch gebackene Ehemann den Schmuck; die Frau verlangt Schadensersatz. Das Gericht entschied…

Herstellergarantie als Mangel
  • 20. Juni 2016

Eine bahnbrechende Entscheidung des Bundesgerichtshofes wirbelte jüngst eine Menge Staub auf: Entgegen der Ansicht der Vorinstanzen urteilte der BGH, dass das Fehlen einer Herstellergarantie einen Sachmangel darstellen kann, der zu einem Rücktritt berechtigt. Der Kläger erwarb einen Gebrauchtwagen, welcher mit…

vorsätzliche Geschwindigkeitsüberschreitung
  • 17. Juni 2016

Ein Mann überschritt die innerorts zulässige Höchstgeschwindigkeit um 28km/h. Das Gericht verhängte anstelle der üblichen 100,- € ein Bußgeld von 300,- €, da der Mann vorsätzlich zu schnell gefahren sei. Hiergegen wandte sich der Raser sich mit einer Rechtsbeschwerde. Das…

„Daniela, 30 Jahre, Kindergärtnerin vom Land“
  • 15. Juni 2016

Das Herz eines Landwirts schlug höher, als er in einer Zeitung das obige Inserat fand. Er meldete sich daraufhin bei der Partnervermittlung, um Daniela zu treffen. Gegen Zahlung von 1.195,- € sagte die Partnervermittlung zu, man werde ihm Partnervorschläge zukommen…

Hebamme wegen Totschlags verurteilt
  • 13. Juni 2016

Eine Hebamme riet, trotz erheblicher Risiken, zur Fortsetzung einer Hausgeburt. Nach 18h Geburt kam das Kind wegen Sauerstoffmangels tot zur Welt. Die Eltern wollten zwar eine Hausgeburt, wären bei Risiken für ihr Kind allerdings auch mit einem Kaiserschnitt im Krankenhaus…