• Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir stehen Ihnen zur Seite.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir unterstützen Sie.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir haben für Ihre Probleme eine Lösung.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir kümmern uns um Sie.

Herzlich willkommen bei den Rechtsanwälten und Fachanwälten
Baumann & Kollegen.

Die Kanzlei wurde 1991 von Herrn Rechtsanwalt Richard Baumann gegründet. Um den immer höher werdenden Anforderungen hinsichtlich der professionellen Beratung und Vertretung auf allen Rechtsgebieten gewachsen zu sein, wurde die Anzahl der Mitarbeiter im Laufe der Jahre stetig erweitert. Aus den Anforderungen arbeitsrechtlicher Mandate heraus entstand in der Kanzlei ein spezifisches Beratungsangebot. Das Anwaltskollegium verbindet kompetentes Know-how mit weiteren Schwerpunkten im Miet- und Wohnungseigentumsrecht / Immobilienrecht,

Wirtschaftsrecht (Handels- & Gesellschaftsrecht /gewerblicher Rechtsschutz & Recht des geistigen Eigentums), privaten Baurecht, Erbrecht, Vertragsrecht & allgemeinen Zivilrecht, Strafrecht & Recht der Ordnungswidrigkeiten, im Verkehrsrecht sowie im Familienrecht. Mit umfassender Sachkompetenz betreut die Kanzlei die Projekte ihrer Mandanten bereits in der Planungsphase. In unserer Kanzlei finden die Rechtssuchenden kompetente fachanwaltliche Beratung. Wir bieten unseren Mandanten zeitgemäße, praxisorientierte und umfassende Rechtsberatung.

Unsere Stärken sind eine persönliche, an den rechtlichen und wirtschaftlichen Bedürfnissen und Interessen unserer Mandanten orientierte Beratung sowie eine effiziente Prozessführung. Ein wesentliches Mittel ist dabei die ständige Fort- und Weiterbildung unserer Rechtsanwälte als auch unserer Rechtsanwaltsfachangestellten. Der Rechtssuchende profitiert insbesondere auch von der weitreichenden Vernetzung unseres Anwaltskollegiums und dessen stark teamorientierter Lösungsfindung bei gebietsübergreifend / interdisziplinär verzahnten Sachverhalten.

Aktuelle Rechtsprechung

Explosiv
  • 26. September 2016

Ein Fußballfan zündete während eines Spiels des 1. FC Köln einen „Knallkörper“. Dem Verein wurde dafür eine Geldstrafe durch den DFB auferlegt. Der Verein verlangte nun vom Fan Schadensersatz, auch für die Geldstrafe. Beide Parteien bewiesen einen langen Atem und…

Verbotene Taubenfütterung
  • 23. September 2016

Der Eigentümer einer Wohnung fütterte auf seinem Balkon Tauben. Die Eigentümergemeinschaft verlangte von ihrem Mitglied Unterlassung, da der Balkon erheblich durch Taubenkot beschmutzt wurde. Ein Verbot zur Fütterung von Tauben (und Möwen) ergebe sich zudem aus der Hausordnung. Das Gericht…

Fehlende Fahrlehrerfortbildung
  • 22. September 2016

Fahrlehrer sind verpflichtet, alle vier Jahre an einer dreitägigen Fortbildung teilzunehmen. Tun sie dies zweimal nicht, kann ihnen nach dem Fahrlehrergesetz die Fahrlehrererlaubnis entzogen werden. So war es auch im vorliegenden Fall, in welchem ein Fahrlehrer zuletzt 2012 eine solche…

Überbelegung der Mietwohnung
  • 19. September 2016

Ein Mieter schloss einen Mietvertrag über eine 25qm große Wohnung. Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass nicht nur er, sondern auch seine Frau und die beiden gemeinsamen Kinder in der Wohnung lebten. Der Vermieter forderte ihn auf, die Personenzahl…

Psychologe (FH)
  • 16. September 2016

Die Beklagte bietet berufsbegleitende Weiterbildungen an, welche den Teilnehmern den Abschluss Betriebs-, Organisations- oder Kommunikationspsychologen (FH) verleihen. Die Klägerin, ein Verein von Psychologen, sah hierin unzulässige Werbung, da der Titel „Psychologe“ nur mit dem entsprechenden Hochschulstudium verliehen werden kann. Das…

Zu warmer Sommerurlaub
  • 14. September 2016

Der Kläger und seine Lebensgefährtin buchten ein Hotelzimmer, welches laut der Internetseite des Anbieters als „klimatisiert“ war. Tatsächlich schaffte die Klimaanlage jedoch nur eine Kühlung von 24 °C Raumtemperatur. Der Kläger verlangte daher eine Minderung des Reisepreises. Das OLG Düsseldorf…