• Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir stehen Ihnen zur Seite.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir unterstützen Sie.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir haben für Ihre Probleme eine Lösung.

  • Im Mittelpunkt stehen Sie.

    Wir kümmern uns um Sie.

Herzlich willkommen bei den Rechtsanwälten und Fachanwälten
Baumann & Kollegen.

Die Kanzlei wurde 1991 von Herrn Rechtsanwalt Richard Baumann gegründet. Um den immer höher werdenden Anforderungen hinsichtlich der professionellen Beratung und Vertretung auf allen Rechtsgebieten gewachsen zu sein, wurde die Anzahl der Mitarbeiter im Laufe der Jahre stetig erweitert. Aus den Anforderungen arbeitsrechtlicher Mandate heraus entstand in der Kanzlei ein spezifisches Beratungsangebot. Das Anwaltskollegium verbindet kompetentes Know-how mit weiteren Schwerpunkten im Miet- und Wohnungseigentumsrecht / Immobilienrecht,

Wirtschaftsrecht (Handels- & Gesellschaftsrecht /gewerblicher Rechtsschutz & Recht des geistigen Eigentums), privaten Baurecht, Erbrecht, Vertragsrecht & allgemeinen Zivilrecht, Strafrecht & Recht der Ordnungswidrigkeiten, im Verkehrsrecht sowie im Familienrecht. Mit umfassender Sachkompetenz betreut die Kanzlei die Projekte ihrer Mandanten bereits in der Planungsphase. In unserer Kanzlei finden die Rechtssuchenden kompetente fachanwaltliche Beratung. Wir bieten unseren Mandanten zeitgemäße, praxisorientierte und umfassende Rechtsberatung.

Unsere Stärken sind eine persönliche, an den rechtlichen und wirtschaftlichen Bedürfnissen und Interessen unserer Mandanten orientierte Beratung sowie eine effiziente Prozessführung. Ein wesentliches Mittel ist dabei die ständige Fort- und Weiterbildung unserer Rechtsanwälte als auch unserer Rechtsanwaltsfachangestellten. Der Rechtssuchende profitiert insbesondere auch von der weitreichenden Vernetzung unseres Anwaltskollegiums und dessen stark teamorientierter Lösungsfindung bei gebietsübergreifend / interdisziplinär verzahnten Sachverhalten.

Aktuelle Rechtsprechung

Keylogger am Arbeitsplatz
  • 2. August 2017

Der Kläger war „Web-Entwickler“ bei der beklagten Arbeitgeberin. Diese setzte, um das Handeln ihrer Arbeitnehmer am Arbeitsplatz zu überwachen eine Software ein, welche Tastatureingaben speichert und Screenshots fertigt. Dabei stellte sich heraus, dass der Kläger seinen PC in erheblichem Umfang…

Majestätsbeleidigung
  • 14. Juli 2017

Nach dem viel Diskutierten Gedicht des NEO MAGAZIN Royale Moderators Jan Böhmermann über den türkischen Staatschef Erdogan ist ein nahezu vergessener Straftatbestand ins Licht der Medien gerückt worden: § 103 StGB, die Majestätsbeleidigung. Hiernach macht sich strafbar, wer ein ausländisches Organ…

Sittenwidriger Ehevertrag
  • 3. Juli 2017

Viele Paare entscheiden sich, in weiser Voraussicht, eine Ehevertrag entgegen des gesetzlichen Regelfalls der Zugewinngemeinschaft abzuschließen. Dabei gilt zwar grundsätzlich der Grundsatz der Privatautonomie, sodass Vertragspartner regeln können, was sie für richtig halten. Beschränkt wird dieser Grundsatz jedoch durch die…

Container-Diebstahl
  • 26. Juni 2017

Ein Ehepaar entwendete Altglas aus einem Container, um anschließend das Pfand einzulösen. Ein Nachbar beobachtete den Vorgang und alarmierte die Polizei. Die von der Staatsanwaltschaft beantragten Strafbefehle wegen Diebstahls wurden vom Gericht mit folgender Begründung nicht erlassen: Zunächst sei kein…

Handy ohne SIM-Karte am Steuer
  • 24. Juni 2017

Der Betroffene wurde dabei erwischt, wie er am Steuer seines PKW sein Handy in der Hand hielt. Er gab an, in dem Handy befinde sich keine SIM-Karte und er habe es nur zum Abspielen von Musik benutzt. Die Frage war nun,…

Auftakt gegen U-Bahn-Treter
  • 21. Juni 2017

Im Oktober 2016 ging ein Fall durch die Medien, welcher die Bevölkerung erschütterte: Ein junger Mann trat eine Passantin scheinbar grundlos und völlig unvermittelt gegen den Rücken, sodass diese die Treppen zu einer U-Bahn-Station herunter stürzte. Das Verfahren gegen den…